• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brussels: Richtige Premium Economy auf der Langstrecke

Tonic73

Moderator Deals | Errorfare
Mitarbeiter
Moderator
KNOWN
Founders Club Member
#1
Die Lufthansa-Tochter und Eurowings-Schwester Brussels Airlines überholt ihre Kabinen auf der Langstrecke.

Die Langstrecke von Brussels wird mit Maschinen des Typs Airbus A330 bedient. Wesentliche Änderung soll u. a. die Einführung einer richtigen Premium-Economy sein. Bislang gibt es zwar mit dem Economy Privilege Tarif Sitze mit mehr Beinfreiheit und größerer Neigungsmöglichkeit, allerdings handelt es sich dennoch um "normale" Economy Sitze. Genau diese sollen nun gegen echte Premium-Sitze ausgetauscht werden.

Was genau diese Premium-Economy-Sitze an Ausstattungsmerkmalen vorweisen, ist bislang allerdings nicht bekannt, lediglich, dass für die Neukonfiguration die Firma JPA Design den Zuschlag erhalten hat.
 

Tim_in_the_air

Moderator Etihad | Etihad Guest
Mitarbeiter
Moderator
KNOWN
Founders Club Member
#2
JPA soll ja auch eine neue Business entwerfen.
Wundert mich alles, warum nutzt man nciht die selbe Basis an Sitzen wie man das zukünftig auch für OS,LH und LX tut?
 

Tonic73

Moderator Deals | Errorfare
Mitarbeiter
Moderator
KNOWN
Founders Club Member
#3
Da wunderst Du Dich nicht allein. Immerhin hat ja die LH angekündigt, für die gesamte Gruppe Sitzkonzepte zu entwickeln. Bezüglich der Austrian-Sitze heißt es dazu:

"Allgemein pocht die Lufthansa-Gruppe darauf, dass künftig alle ihre Fluggesellschaften gemeinsam Sitze entwickeln. «In unserer Kommunikation beziehen wir uns lediglich auf Brussels Airlines», heißt es dazu nur. Aber die Belgier erklären auch, man habe die Sitze in «sehr enger Kooperation und im Erfahrungsaustausch mit allen Lufthansa-Group-Airlines» entwickelt. «Es handelt sich hierbei auf keinem Fall um einen Alleingang von Brussels Airlines», so die Sprecherin."