Neuigkeiten

Status – denken: Auch andere Mütter…..

Werbung

Die grössten Fluglinien Europas Vergleich 2008…haben schöne Töchter.

Die letzten Monate haben das Leben für treue LH-Group-Kunden nicht gerade verbessert. Prämienmeilenpreise rauf, innerhalb Deutschlands weniger Status-vorteile (ausser man lebt in FRA oder MUC), keine Buchungsgarantien in D mehr… Schön langsam fragt man sich, wofür man eigentlich sein Geld dem Kranich in den Rachen schmeisst. Als Gewohnheitstier gibt man jedoch ungern seine (beschnittenen) Statusvorteile auf, um vielleicht doch eine andere Airline auszuprobieren. Für getreue VielfliegerWelt-Leser nehmen wir jedoch die Strapazen auf uns, und ziehen einen absolut subjektiven Vergleich mit der anderen Allianzen im innereuropäischen Flugverkehr. Auf zu Flügen mit Oneworld und Skyteam Airlines

Die Ausgangsbedingungen: Flüge auf British Airways (VIE-LHR) bzw. KLM (BGO-AMS-VIE), kein Status bei Skyteam bzw. Oneworld. Gebucht in billigster Eco, keine Aufpreise für bessere Sitze oder ähnliches. Ein Loungezugang ist per Kreditkarte vorhanden.

Startpunkt VIE: Zumindest  bei mir funktionieren Kundenbindungsprogramme ganz offensichtlich, ich hadere mit mir, ob ich nicht doch noch auf  *A wegen der Meilen umbuchen soll. Die per Diners Club zugängliche Lounge ist nicht wirklich schlechter als die Senatorenlounge, einzig das Essen ist weniger variantenreich.

VIE-LHR mit British Airways: Der Online-Checkin bei BA ist, im Vergleich zur LH-Page, unproblematisch. Mein neuer BA-Executive Club Account wird übernommen, die Boardkarte kommt aufs Telephon. Hier gibts schonmal die erste positive Überraschung: Exitrowsitze sind auch ohne Status vorwählbar (immerhin ein Benefit, das es bei OS/LX für nicht-*G nur gegen Aufpreis von 50€ gibt). Prio Check-in ist mir dank Handgepäck recht egal, die Priority Lane bei der SiKo wäre aber schön. 12 kg Handgepäck lassen deutlich mehr Spielraum! Das Kabinenprodukt ist in Ordnung, eher besser als die LH/OS NEK. Service ist britisch-höflich, aber mit Charme. Insgesamt verlasse ich den Flieger mit dem seltsamen Gefühl, daß nicht-LH-Fliegen gar nicht so schlimm sein könnte.

BGO-AMS-VIE mit KLM: BGO ist nicht gerade ein großartiger Flughafen, auch mit der LH über FRA gäbe es hier keine Lounge, die man besuchen könnte. Der Online-Checkin bei KLM geht ebenso reibungslos wie bei BA, mein neuer Delta-Account wird problemlos erkannt. Exitrow ist nicht verfügbar, aber immerhin ein freier Nebensitz dank schlechter Auslastung. Prioboarding und -Security ist in Bergen völlig unnötig, ich bin in 4 Minuten vom Terminal am Gate. Das Kabinenprodukt von KLM ist deutlich besser als die LH NEK. Zwar ist das Grundgestell annähernd gleich, KLM lässt aber mehr Polsterung verbauen, die Sessel drücken nicht, auch nach 1,5 Stunden.

Umsteigen in AMS: Die Diners Club führt in die selbe Lounge in der auch die *Gs willkommen sind (FTLs seit dem letzten Enhancement nicht mehr…). Nichts spannendes, aber besser als am Gate zu warten.

Das KLM Service onboard ist auch am zweiten Flug sehr bemüht, trotz mangeldem Status bekomme ich eine 2.e Dose Coke Light, kein komischer Blick. Mein Gepäck kommt auch ohne Prioritysticker als 5er Koffer in Wien an. Wieder denke ich mir, daß es auch ohne LH geht.

 

Mein persönliches Fazit: Wer nicht an einem Hub der LH-Gruppe wohnt, sollte sich überlegen, ob nach den letzten “Enhancements im Sinne der Kundenwünsche” andere Airlines nicht auch ein akzeptables Angebot sind. Schliesslich ist es eigentlich egal, ob man nun VIE-AMS-BGO oder VIE-FRA-BGO fliegt. LH versteht es ausgezeichnet, eigentlich unnötige Features (Exitrow und Priotag) als herausragende Statusbenefits zu verkaufen, die man beim Mitbewerb auch so bekommt. Das einzige belastbare Benefit, den zusätzlichen Koffer, habe ich bisher noch nie benötigt.  Für mich ergibt sich dadurch, daß man sich nicht zu sehr an den Status klammern sollte bzw. einen Zweitstatus anstreben sollte.

Ein Langstreckenvergleich folgt im Februar, da gehts mit KLM nach CPT bzw. mit BA nach YUL.

 

Happy landings!

Werbung

Hinterlasse hier Deinen Kommentar.

Contact Us

%d bloggers like this: