Neuigkeiten

Neue Star Alliance Lounges in Frankfurt

Werbung

Neue Star Alliance Lounges in Frankfurt Neue Star Alliance Lounges in Frankfurt

Am Flughafen Frankfurt werden zwei neue Star Alliance Lounges eröffnet, die in den Abflugbereichen der Star Alliance liegen werden. Eine Lounge wird im Terminal 1, Abflugbereich A, also im Schengen Raum zu finden sein, die zweite im Non Schengenbereich Terminal 1 B.

Lufthansa Buisness Lounge bei A26

Am 15. Oktober eröffnet im Terminal A eine neue Lufthansa Business Lounge. Sie befindet sich auf der Fläche der ehemaligen First Class Lounge bei Gate A26. Der Zugang zur 840 Quadratmeter großen Lounge erfolgt über Rolltreppe oder Aufzug gegenüber dem Flugsteig A26. Zutritt zu dieser Lounge haben Reisende in der Business Class von Star Alliance Airlines und Frequent Traveller vom Miles and More. Natürlich können auch Senatoren und Star Alliance Gold Mitglieder diese Lounge nutzen.  Die Lage der Lounge ist gerade für Abflüge im Gatebereich A20 bis A40 praktisch, da so der lange weg von der Business Lounge in der A+ Wurzel wegfällt.

Air Canada Maple Leaf Club im Terminal B

Im Non-Schengen Bereich Terminal 1 B ensteht diesen Herbst ein Air Canada Maple Leaf Club. Er soll sehr hochwertig ausgestattet werden und über 165 Sitzplätze verfügen. Die Verwendung von Holz und Marmor soll ein kanadisches Umfeld schaffen. Er soll 765 Quadratmeter groß werden, durchaus angenehm. Zugang haben Fluggäste der Air Canada Business Class „Executive First“, Inhaber einer Altitude Statuskarte Super Elite 100K, Elite 75 K und Elite 50K sowie Star Alliance Gold Mitglieder. Obwohl Air Canada nur fünf tägliche Abflüge ab Frankfurt hat, ist der Air Canada Maple Leaf Club von 6 Uhr bis 22  Uhr geöffnet.

vielflieger | 360˚ Fazit:

Durch die Eröffnung der beiden neuen Lounges in Frankfurt verbessert sich die Loungesituation merklich. Im Terminal 1 A profitieren vorallem Frequent Traveller und Business Class Passagiere, da die Business Lounge in der A+ Wurzel in letzter Zeit sehr überfüllt war. Ursprünglich war geplant, dass auf der Fläche der ehemaligen First Class Lounge A eine Senator Lounge entstehen soll. Folglich verbessert sich für Senatoren und Star Alliance Gold Mitglieder die Loungesituation im Schengen Bereich nur bedingt. Im Terminal 1 B profitieren sie dafür umso mehr, da zur schon sehr schönen Senator Lounge in B noch eine Star Alliance Gold Lounge eröffnet wird. Es lohnt sch in jedem Fall diesen neuen Air Canada Maple Leaf Club zu testen.

Werbung

Hinterlasse hier Deinen Kommentar.

Contact Us

%d bloggers like this: