Neuigkeiten

Hotel review: Waldorf Astoria Ras al Khaimah

Werbung

Waldorf Astoria Ras al Khaimah Waldorf Astoria Ras al Khaimah

Allgemein

Am 01. August 2013 hat das Waldorf Astoria Ras al Khaimah eröffnet und ich wollte mir nicht die Gelegenheit entgehen lassen das erste Waldorf Astoria in UAE zu besuchen. Was lag also näher als die knapp 250 km von Abu Dhabi per Auto anzureisen.

Location & Impressionen

Das Waldorf Astoria Ras al Khaimah ist 50 Minuten vom Flughafen in Dubai entfernt und über eine sehr gut ausgebaute Autobahn ( E 311 Sheikh Mohammad Bin Zayed Road) zu erreichen. Wer per Hubschrauber anreisen möchte, kann einen der Helipads benutzen oder auch per Wasserflugzeug ist die Anreise möglich. Ein 18 Loch Golfplatz liegt gegenüber vom Hotel. Der 600 Meter lange privat Strand rundet das Angebot ab. Wenn man selber zum Hotel fährt nicht die erste Auffahrt nehmen, dann ist man direkt falsch im Al Hamra Palace, welches demnächst zu einem Hilton umgebaut werden soll. Waldorf Astoria Ras al Khaimah ist die zweite und weitaus imposantere Einfahrt. Die Kosten für die Anfahrt sollen bei fünf Millionen USD liegen und ist absolut imposant.

Ein imposantes Gebäude, welches inspiriert wurde durch die Paläste der arabischen Halbinsel.

Ein imposantes Gebäude, welches inspiriert wurde durch die Paläste der arabischen Halbinsel. Das Waldorf Astoria Ras al Khaimah.

Auch bei Nacht ist das Waldorf Astoria ein imposantes Bauwerk.

Auch bei Nacht ist das Waldorf Astoria ein recht imposantes Hotel.

Waldorf-Astoria-Flur

Das ist mal ein riesiger Flur. In anderen Hotels hätte man noch einige Zimmer gebaut. :-)

Waldorf-Astoria-Uhr

Unten sieht man die Uhr, welches ein Erkennungszeichen für die Waldorf Astoria Hotels ist.

Die Uhr in der Lobby steht in einem imposanten Lobby. Die Uhr ist für die Waldorf Astoria Hotels ist neben der Peacock Alley eines der Erkennungszeichen der Marke.

Zimmer

Waldorf-Astoria-Suite-Bett

Ein super weiches King Bett.

Das Kingsize Bett ist super bequem und mit feinen Federn gefüllt. Die Federn sollen nicht allergisch sein, aber ich habe es doch gemerkt. Neben dem Bett steht ein iHome Wecker, der die alte Apple Schnittstelle hat. iPhone 5 können hier leider nicht geladen werden. Das Zimmer hat eine Größe von 84m2. Also genauso wie man es von einem Waldorf Astoria kennt.

Waldorf-Astoria-Lampe

Die Lampe fällt einem direkt ins Auge. Sehr modern und mal was anderes.

Die Lampe mit Geweih und Glaskristallen am Ende ist ein echter Hingucker. Vom Licht her gibt die Lampe genug Helligkeit.

Waldorf-Astoria-Sitzgruppe

Ein kleines Sofa lädt ein den Blick über den Strand schweifen zu lassen.

Die Sofaecke sieht im Moment noch etwas kahl aus, da noch einige Accessoires fehlen, aber die Farben sind mediterran angehaucht. Das Turquoise steht für das mehr, das beige für Sand und das gräuliche spiegelt die Berge wieder. Ras al Khaimah hat Meer, Wüste und Berge.

Waldorf-Astoria-Suite

Die halbe Trennwand im Zimmer. Für mich sollte die Trennwand etwas massiver sein, damit man es eine Junior Suite nennen kann.

Wie schon erwähnt hat das Zimmer 84m2 und hat einen Raumteiler. Leider ist das Schlafzimmer nicht vom Arbeitsbereich bzw. Sitzeecke besser getrennt. Eine klassische Juniorsuite ist für mich mit einer richtigen Trennwand und im besten Fall mit einer Tür. So kann man leider keine Gäste auf dem Zimmer empfangen. Eine Lounge gibt es nicht, so kann man nur in eine der Bars oder Restaurants ausweichen.

Waldorf-Astoria-Ankleide

Das Ankleidezimmer ist riesig. Besonders gefallen hat mir der Schminktisch für die Dame des Hauses.

Das grosse Ankleidezimmer bietet sehr viel Platz die eigenen Sachen auszubreiten. Es gibt auch einen Schminktisch der genug Freiraum gibt zum stylen.

Waldorf-Astoria-Amenities

Die Ameneties sind von Salvatore Ferragamo und reichlich vorhanden.

Die Amenities sind von Salvatore Ferragamo und geben einen luxuriösen Touch. Weil die Flaschen verschliessbar sind, finden diese so leicht den Weg ins Gepäck.

Waldorf-Astoria-Dusche

Eine sehr grosse Dusche in der man die Spuren der Reise problemlos abwaschen kann.

Neben der Dusche gibt es auch eine grosse Badewanne. Der Wasserdruck ist mehr als ausreichend. Die Dusche ist nach oben offen und lässt den Dampf im Badezimmer verteilen.

Arbeitsplatz

Waldorf-Astoria-Arbeitsplatz

Der Arbeitsplatz ist ein einfacher Tisch. Es fehlen wohl noch ein paar Dekorationselemente.

Ein bequemer Stuhl und ein ovaler Tisch sind der Arbeitsplatz. Das W Lan ist von der Geschwindigkeit her ok, aber meinen VPN Kanal konnte ich leider nicht aufbauen, da es dann doch zu langsam war. Die Steckdosen und Netzwerkkabel sind hinter einer Klappe im Sideboard versteckt. Bei diesem Resort möchte ja auch nicht wirklich arbeiten, sondern den Wunderbaren Strand und die Pools geniessen.

Waldorf-Astoria-Blick-1

Der Stuhl steht bewusst mit dem Rücken zum Fenster, denn bei dem atemberaubenden Blick kommt man ja gar nicht zum Arbeiten.

Bei dem Blick fällt es einem sehr schwer zu arbeiten.

Essen & Trinken

Zur Auswahl stehen 4 Restaurants im Waldorf Astoria Ras al Khaimah selber:

  • The Lexington Grill (amerikanisches Steakhouse)
  • Umi (japanisches Restaurant öffnet wahrscheinlich ab Oktober)
  • Camelia (all day dining)
  • Marjan (arabisches Restaurant mit lokalen Inspirationen)

Die Wahl fiel auf das arabische Restaurant Marjan im 16ten Stock. Die klassischen Gerichte wurden von Joe Barza neu interpretiert. Joe gibt den Speisen eine ansprechende Optik, was ja bei den lokalen Speisen manchmal ein Problem ist. Hier kann man getrost sagen: “Das Auge isst mit.” Die bequemen Sofas laden auch zu einem verweilen nach dem Essen ein. Man sollte nicht die unaufdringlichen Bauchtanzeinlagen verpassen. Viele einheimische Emirati, auch von der lokalen Herrscherfamilie, schwören auf das Essen und man kann diese regelmäßig dort antreffen.

Nach dem Essen kann man eine Etage höher gehen und im Nachtclub “17 squared” bei einem leckeren Cocktail den Abend ausklingen lassen oder bis in den Morgen tanzen. Der DJ kommt etxra an Wochenenden aus Abu Dhabi, um seine Beats auf die Tanzfläche zu werfen.

Das Frühstück im Hauptrestaurant des Waldorf Astoria Ras al Khaimah ist sehr reichhaltig. Es gibt für alle Geschmacksrichtungen das Passende. Von der europäischen über die arabische bis hin zur indischen Küche ist alles vorhanden. Das Personal war sehr aufmerksam.

Erholung

Waldorf-Astoria-Cabana-1

Der Blick aus einer Cabana auf den Pool.

Der Blick aus der Cabana lässt einen träumen und war strategisch ausgewählt. So konnten wir die swim up Bar bestens im Blick behalten.

Waldorf-Astoria-Cabana

Hier sieht man das etwas Abstand zwischen den Cabanas ist, aber keine Sichtschutz.

Es gibt mehrere Cabanas mit jeweils zwei Liegen und einem Beistelltisch. Getränke – Service gab es in den Cabansa leider nicht, ausser lokales Al Ain stilles Wasser.

Waldorf-Astoria-Familien-Pool

Der Familien Pool ist natürlich im Sommer gekühlt.

Der riesige Familien Pool hat auch oben rechts eine swim up Bar. Dort gibt es neben Cocktails auch frische Peroni Bier vom Fass. Deutsches Bier wurde leider nicht gesehen, auch nicht in Flaschen.

Waldorf-Astoria-Blick

Der Blick aus dem Zimmer ist Wahnsinn. Man erkennt hinten rechts den Infinity Pool für Erwachsene.

Der Infinity Pool wird bald auch geöffnet und es gibt eine Bar die im Stil der 1920iger gehalten sein soll. Beides ist noch nicht offen. Aber evtl. beim nächsten Besuch gibt es eine Möglichkeit beides zu testen und Bilder zu machen.

Die ultimative Erholung im Waldorf Astoria Ras al Khaimah findet man in einem der größten Spa’s mit einer Fläche von 1650 m2. Es gibt zwölf Behandlungszimmer und einen sogenannten VIP Zimmer für Paare. Der VIP Raum hat einen eigenen Whirlpool . Es gibt die normalen Anwendungen. Leider hatte ich diesmal keine Zeit den Spa im Waldorf Astoria Ras al Khaimah auszuprobieren.

Status Benefit

Etagere mit einer Auswahl an Schokoladen und anderen süßen Sünden

Etagere mit einer Auswahl an Schokoladen und anderen süßen Sünden

Die Statusvorteile als Hilton Honors Diamond war ein Upgrade auf eine sogenannte Junior Suite King. Die Größe unterscheidet sich nicht wesentlich von den Zimmerkategorien darunter. Das Unterscheidungskriterium war “nur” der atemberaubende Blick. Und ein Balkon den einige wenige Zimmer nicht haben. Es gab drei Flaschen Wasser (Al Ain water 1,5l, je eine Flasche Voss still und sprudelnd 0,5). Auf dem Foto ist sehr gut die Auswahl an frischen Früchten, die Etagere mit Schokolade,  süße Sünden und die Karte zu erkennen. Die süßen Sünden sind selbst gemacht und absolut lecker. Sie haben leider nicht lange gehalten.

Das hat gefallen

  • Sehr großzügige Anlage mit guter Anbindung an den Golfkurs
  • Viele verschieden Restaurants mit hochwertigen Speisen
  • unverbauter Blick auch den arabischen Golf

Das war nicht so toll

  • Der Bauschutt und Bauland links neben dem Hotel.

Der WOW Faktor

  • Luxus durch den Butler und Concierge Service
  • Das hochwertige Ambiente durch die edlen Materialien
  • Imposante Hotel Vorfahrt

Fazit

Genau was ich erwartet hatte vom Waldorf Astoria Ras al Khaimah. Ein 6 Sterne (gibt es nicht nur 5 Sterne) Hotel der Luxusklasse an einem wunderschönen Strand. Das Waldorf Astoria in Ras al Khaimah macht der Marke alle Ehre und vermittelt genau die Markenwerte. Die Statusvorteile wurden sehr gut kommuniziert und man fühlte sich jederzeit als Gast willkommen. Wer z.B. über Weihnachten oder einfach mal so ein paar Tage weg möchte, sollte dieses Resort ganz oben auf der Liste haben.

Disclaimer:

Die Anreise und der Aufenthalt im Waldorf Astoria Ras al Khaimah wurde selber abzahlt. Die Rate war die Travel Industrie Rate. Ausser den normalen Statusannehmlichkeiten, wurden keine Vorteile vom Waldorf Astoria Ras al Khaimah gewährt.

Fotos: Waldorf Astoria Ras al Khaimah / selbst

Werbung

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Hilton HHonors 25000 Bonus Punkte - vielflieger | 360˚

Hinterlasse hier Deinen Kommentar.

Contact Us

%d bloggers like this: