Neuigkeiten

30.000 nicht bearbeitete Beschwerden bei airberlin

Wartezeiten von bis zu 8 Monaten.

Werbung

Air Berlin Air Berlin

Bei dem deutschen Oneworld Carrier airberlin stapeln sich die Beschwerden. Rund 30.000 nicht bearbeitete Fälle sind derzeit offen, die Customer Relations Abteilung die sich um diese Fälle kümmert ist hoffnungslos überlastet.

Passagiere der Airline die eine Beschwerde geschrieben haben müssen teilweise bis zu acht Monate auf eine Antwort warten, wenn denn überhaupt eine kommt. Immer wieder werden einige Fälle auch als bearbeitet abgelegt obwohl nie eine Antwort geschrieben wurde. Airberlin setzt in solchen Fällen darauf, dass die Kunden selber mit der Zeit die Beschwerde vergessen. Zusätzlich zu den 30.000 wartenden Anfragen, kommen täglich neue hinzu. Alleine wenn sich die Abteilung komplett den 30.000 ausstehenden Fällen widmen würde, bräuchten die Mitarbeiter von Customer Relations rund zwei Monate um alles abzuarbeiten.

Der Unmut einiger Passagiere lässt sich auch gut auf den Seiten von airberlin bei Facebook und Twitter beobachten, viele Kunden fragen genervt wieso sie schon Monatelang auf ihre Antwort warten müssen. Dies führt aber auch manchmal zu einem Erfolg. Wenn man sich häufig genug via Facebook meldet und sich beschwert, so stehen die Chancen ganz gut, dass man schneller eine Antwort auf sein Feedback bekommt.

Über 30.000 Beschwerden warten bei Airberlin auf Bearbeitung

Über 30.000 Beschwerden warten bei Airberlin auf Bearbeitung

Vorallendingen Anfragen zu Kompensationszahlungen, die Passagieren laut der EU Verordnung 2004 zustehen bleiben lange Zeit  unbeantwortet. Häufig kommt auch dann nur ein leerer Textbaustein, indem die Airline die Zahlung ablehnt. Oft hilft in solchen Fällen nur die Androhung einer Klage bzw. wirklich die Zahlung einzuklagen.

Airberlin hat sich jedoch Mittel überlegt, dem Rückstau ein bisschen Herr zu werden. So wurden pauschale Entschädigungen festgelegt. Kunden die Beschwerden mit den Betreffen wie “Verspätung” oder “Gepäck” verschickt haben erhalten Emails in denen pauschale Entschädigungen wie 75 Euro Bargeld, ein Fluggutschein im Wert von 120 Euro oder 10.000 Topbonus Prämienmeilen angeboten werden.

Fazit

Diese Neuigkeiten bestätigen viele Eindrücke verschiedener Kunden. Bei Beschwerden muss man bei Airberlin häufig Monatelang auf Antwort warten und bei Entschädigungszahlen hilft sehr oft nur der Gang zum Gericht. Airberlin bietet zwar pauschale Entschädigungen an, wenn man jedoch seine Rechte kennt und genau weiß, dass einem laut der EU Verordnung eigentlich 250 Euro zustehen, so sollte man sich auf gar keinen Fall damit zufriedengeben sondern sein Rechte einfordern. Beginnen kann man, indem man das Social Media Team der Airberlin via z.B. Facebook kontaktiert. Hier wurde schon häufig eine schnelle Einigung gefunden. Sollte dieser Weg auch keinen Erfolg haben, so tun Sie nicht falsch daran einen Rechtsanwalt zu kontaktieren.

 

Werbung

Hinterlasse hier Deinen Kommentar.

Contact Us

%d bloggers like this: